November/Dezember

  • Was blüht zur Zeit? 
    Die ersten Blüten der Christrose erscheinen in diesem Monat.


  • Arbeiten im Garten
    Bevorraten Sie sich rechtzeitig mit Winterstreumitteln. Der erste Schnee und Glatteis kommt meist überraschend. Streusalz und Streugranulat oder Sand erhalten Sie bei uns.

    Solange der Boden offen ist, lassen sich fast alle  Gehölzen, Hecken, Sträuchern und Obstbäume pflanzen.

    Jetzt den Frühling pflanzen. Noch können Sie  Blumenzwiebeln gleich an Ort und Stelle pflanzen, wo sie auch blühen sollen. Das ist möglich, solange der Boden nicht gefroren ist.

    Säen lassen sich jetzt: Kresse und andere Kräuter auf der Fensterbank.

    Wenn die ersten stärkeren Nachtfröste einsetzen, sollten Sie Ihre empfindlichen Gartenpflanzen mit Luftpolsterfolie (Töpfe und Wurzelbereiche) und Vlies (Kamelien und andere empfindlichen Pflanzen) oder Stammrosen (Rosenhauben) schützen. Alle Schutzmöglichkeiten erhalten Sie bei uns.

    Jetzt ist die Ernte von Chinakohl, Sellerie, Kohl, Feldsalat und Grünkohl möglich.


  • Pflegen und heilen
    Kübelpflanzen im Winterquartier überprüfen und mäßig gießen. Auf Schädlingsbefall achten.

    Zimmerpflanzen benötigen auch weiterhin Nährstoffe. Gut geeignet sind die Dünger von Compo (Guano), Algoflasch mit Spurenelementen oder der Profidünger Wuxal Super (Bayer).

    Bekämpfen Sie jetzt Ratten und Mäuse. Sie nisten sich jetzt gern in Gartenhäusern, Kellern und Garagen ein. Wir helfen bei der Auswahl zur Bekämpfung. Denken Sie jetzt an eine Winterdüngung mit Thomaskali.

    Zimmerpflanzen benötigen auch weiterhin Nährstoffe. Gut geeignet sind die Dünger von Compo (Guano), Algoflasch mit Spurenelementen oder der Profidünger Wuxal Super (Bayer).

    Bekämpfen Sie jetzt Ratten und Mäuse. Sie nisten sich jetzt gern in Gartenhäusern, Kellern und Garagen ein. Wir helfen bei der Auswahl zur Bekämpfung.

 

<<< Zurück zur Übersicht